Beauty

The power of Make-Up

Wenn ich mich zurückerinnere, dann habe ich mich das erste mal mit 12 oder 13 Jahren geschminkt. Damals war das „nur“ ein Kajalstrich. Schön von vorn bis hinten, also genau das, was die Douglasmitarbeiterinnen immer stark ablehnen. „Das macht doch die Augen ganz klein!“  ja, hat sie ja Recht. 

Mittlerweise ist es so: Ein wenig Concealer, damit man nicht wegen „optischer Grippe“ von der Arbeit verwiesen wird, auf die Wangen ein wenig Rouge oder Bronzer, damit man „frisch“ aussieht. Oh, wie ich dieses Wort liebe. „Das sieht so schön frisch aus!“ haha. Jaaaaa, alles was man mit Make-Up macht sieht frisch aus. Zum Rouge kommt dann noch Mascara, die Augenbrauen werden angemalt, das sie sonst non-existant sind. Man schaut den Kajalstift lange an, denn die Augen sehen ja doch irgendwie nicht besonders groß aus ohne. Letztendlich hat sich der Kajalstrich nun auf das obere Augenlid verirrt und dort wurde er zum „Lidstrich“ befördert. Herzlichen Glückwunsch! Versteht mich nicht falsch, Make-Up ist an sich eine tolle Sache – ich arbeite derzeit selbst bei Douglas für eine externe Kosmetikmarke.

Ich habe keine Ausbildung oder dergleichen gemacht. Ich bin weder Kosmetikerin, noch Visagistin noch Make-Up-Artistguruwieauchimmer. Wenn ich meinen Kundinnen sage, dass ein Lidstrich total einfach ist, wenn man nur etwas Zeit und Geduld investiert, kommt oft die Antwort: „Aber ich habe doch gar keine Ahnung von Make-Up, Sie sind doch hier der Profi.“ Ich antworte darauf immer gerne, dass ich selbst keine Ahnung von dem habe, was ich mache. Das erntet dann immer ein paar Lacher. Das wirklich lustige daran: Es ist die Wahrheit. 

Damit meine ich letztendlich aber nur, dass ich genauso wenig aufwendige Looks schminken kann, wie die Frau, die vor mir sitzt. Dafür fehlt mir das Know-How. Aber einer Frau zu zeigen, wie sie ihre Vorzüge durch Make-Up noch mehr betonen kann, mache ich sehr gerne und das liegt mir auch. Es muss schnell und einfach gehen. Eine Mutter hat vielleicht morgens keine Zeit, sich Ewigkeiten die Augenbrauen mit einem Präzisionsstift zu zeichnen.

Letztendlich ist das einzige was zählt: Make-Up macht euch nicht schöner. Ihr seid schon schön! Make-Up dient lediglich dazu, diese Schönheit noch etwas mehr zu betonen.  

xoxo
Elli

„Wahre Schönheit und Weiblichkeit sind alterslos und nicht künstlich herstellbar.“

– Marilyn Monroe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.